Tim Grotjahn

Referatstitel:

Arbeitsplatz, Portfolio, Pandemie

Vorspann: 

Die Covid-19-Pandemie hatte einen unmittelbaren Effekt auf Immobilienportfolios von Unternehmen. Sie forderte Corporate Real Estate Abteilungen heraus und verlangte nach Sofortmassnahmen. Gleichzeitig wurden aber auch Chancen eröffnet, eine langfristige Transformation zu beginnen. Operative Themen des Leerstandsmanagements oder Gebäudebetriebs können neu gedacht werden. Aber auch globale und regionale CRE-Footprints verschieben sich in einer hybriden Arbeitswelt. Neben Chancen entstehen auch Risiken.

Mitarbeitende stehen im Zentrum der Büronutzung – CRE-Verantwortlichen fällt es nicht immer leicht, ihre Bedürfnisse zu erkennen oder Veränderungen zu antizipieren. “Mehr Daten” bedeutet nicht automatisch “bessere Daten”, geschweige denn “bessere Entscheidungen”.  Eindeutige und universelle Antworten gibt es kaum. Das Referat beleuchtet stattdessen Aspekte neu und möchte Denkanstösse bieten.

Berufliche Laufbahn: 

Tim Grotjahn ist im Norden Deutschlands aufgewachsen. Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität Regensburg begann seine Karriere in München bei DEGW Deutschland. Hier konnte Tim Grotjahn im Spannungsfeld von Daten und Design spannende Projekte für Kunden bearbeiten. Im Frühjahr 2015 wechselte er nach Zürich in die Immobilienabteilung von UBS. Mit den Kernthemen “Workplace” und Immobilienstrategie nahm er massgeblich Einfluss auf die Ausrichtung des Portfolios und das Arbeitsplatzkonzept der Bank.

Per Februar 2022 ist Tim als Vice President Workplace Strategy für JLL in Zürich tätig.

Seine Freizeit verbringt er mit seiner Partnerin in den Schweizer Bergen.

Bild: Pascal Landert, Headshot Factory
Bild: Pascal Landert, Headshot Factory

Aktuell

17. März 2022

Kompetenzen, Qualität, zielführende Lösungen

So denken die Präsidenten der SVIT five, der fünf Fachkammern des SVIT, die Zukunft neu: Sie sehen im gezielten Ausbau der Kompetenzen, im Setzen von Qualitätsstandards und im Finden von zielführenden Lösungen die künftigen Erfolgsfaktoren in ihrem jeweiligen Bereich.

18. Januar 2022

„Eigentlich spricht fast alles für Immobilien“

5 Fragen an Prof. Reto Föllmi. Der Professor für Internationale Ökonomie an der Universität St. Gallen tritt beim SVIT Real Estate Symposium vom 16. März 2022 in Zürich als Referent auf. Jetzt anmelden!

13. Dezember 2021

„All das müsste künstliche Intelligenz schon heute bewirtschaften“

5 Fragen an Tim Grotjahn. Der Real Estate Strategist tritt beim SVIT Real Estate Symposium vom 16. März 2022 in Zürich als Referent auf. Jetzt anmelden!

07. Dezember 2021

„So komme ich aus der Ohnmacht in die Selbstwirksamkeit“

5 Fragen an Luise Deiters. Die Beraterin und Projektleiterin im Bereich Personal- und Organisationsentwicklung tritt beim SVIT Real Estate Symposium vom 16. März 2022 in Zürich als Referentin auf. Jetzt anmelden!

12. März 2021

Business Ecosystem SVIT

Längst etabliert ist das Business Ecosystem der fünf Fachkammern vom SVIT, die zusammen auch ein Kompetenz und Wissensvermittlungsnetzwerk bilden. Zum Beispiel mit der jährlichen Organisation des Real Estate Symposium.